Beckenboden-Gymnastik

Die Beckenboden-Gymnastik zur Regulierung des Harnverhaltens eignet sich als Vorbeugung, nach einer Geburt oder nach gynäkologischen Eingriffen, sowie nach Prostata-Operationen.

Eine Blasenschwäche zeigt sich oft bereits beim Husten, Niesen und Lachen, Joggen und Springen, Anheben von Gegenständen u.a., aber auch bei voller Blase, wenn die Toilette nicht mehr rechtzeitig erreicht werden kann.
Die Ursachen dafür liegen sowohl in einem zu schwachen Beckenboden, z.B. nach einer Geburt, aber auch in einem zu angespannten Beckenboden.

Inhalte der Beckenboden-Gymnastik

  • Die Funktionsweise des Beckenbodens
  • Die Zusammenarbeit des Beckenbodens mit weiteren Strukturen des Körpers
  • Wahrnehmungsschulung
  • Normalisierung der Beckenbodenmuskulatur
  • Kräftigung der Bauchmuskulatur
  • Atemschulung
  • Haltungsschulung
  • Verhaltensschulung

Die Beckenboden-Gymnastik wird in Kleingruppen mit max. 3 Personen durchgeführt, um individuell auf die Teilnehmer eingehen zu können.

Anmeldung bei:
CHRISTEL DÖTTLING
0680/5037757
christel[at]therapierbar.com

 

 

 

 

↓
Zurück