2. September 2018

Isele-Methode

Die Isele-Methode ist eine konservative, lokal-osteopathische Methode zur Behandlung von Fingerschmerzen – insbesondere bei Kletterern.

Klaus Isele, Gründer und Geschäftsführer der THERAPIERBAR, hat diese Methode im Laufe der vergangenen Jahre entwickelt, da er im Zuge der Betreuung des österreichischen Kletternationalteams häufig Kletterer mit Fingerbeschwerden behandelte. Zur Isele-Methode zählen mehrere Behandlungsschritte, die zu einer schnellen Linderung von chronischen und akuten Schmerzen führen können. Die Intervention ermöglicht einen frühen Wiedereinstieg in die (tägliche) Trainingsroutine.

Um der entwickelten und erprobten Behandlungsmethode eine wissenschaftliche Grundlage zu geben, startete Klaus Isele 2016 eine Pilotstudie. Die Ergebnisse fasste er in seiner Masterarbeit “Untersuchung eines lokal-osteopathischen Vorgehens mit der Isele-Methode bei Patienten mit kletterindizierten Fingerbeschwerden” zusammen.

 

Mehr zur Isele-Methode und zu den Ergebnissen der Forschungsarbeit finden Sie hier:

The Isele-Method

↓
Zurück